Jahreshauptversammlung 2018

Neuwahlen standen nicht an und so konnte OSM Rolf Haber die Tagesordnung zügig abarbeiten. In einem kurzen Jahresrückblick gab er Übersicht über das abgelaufene Vereins- und Sportjahr:  Wettkämpfe , Teilnahme am Fußballgolf, Königsbier, erfolgreiche Stadtmeisterschaft und das Vereinsschießen der örtlichen Vereine. Es wurden 3 neue Luftgewehre angeschafft, die sicherlich auch zu den guten Ergebnissen am Vereinsschießen beigetragen haben. Schatzmeister Lothar Reiß legte einen detaillierten und bestens geführten Kassenbericht vor, die beiden Kassenprüfer Claus Weihrauch und Armin Gantner haben die Kasse am 22.1.2018 geprüft, alles bestens. Armin Gantner schlug der Versammlung die Entlastung vor, die einstimmig erfolgte.  Nach den Sportberichten von Schießleiterin LG/LP Christa Reiß und LG/LP-Referentin für Auflageschießen Maria-Theresia Kastner wurde der Verwaltung ebenfalls die einstimmige Entlastung für das Geschäftsjahr 2017 erteilt. Neu im sportlichen Bereich ist die Verschiebung der Rundenwettkämpfe mit Beginn im Herbst, um die Terminenge im Frühjahr zu entzerren. Weiterhin ist neu, dass generell die Zehntelwertung eingeführt wird, was bis 2017 nur bei Meisterschaften der Fall war. Auch die Aufteilung der Wettkampfklassen wurde geändert, Altersklasse erst ab 50 (bisher 45), Seniorenklassen in 5-Jahresschritten (51-60 / 61-65 / 66-70 / 71-75 Senioren 1 - 4 und Senioren 5 ab 76 Jahre).  Eine erforderliche Änderung in 2 Punkten der Satzung wurde diskutiert und einstimmig akzeptiert.

 

Königsfeier 2017

In ungezwungener Runde feierte die Schützengilde traditionsgemäß am Abend vor dem 2. Advent das zu Ende gehende Sportjahr. Nach Begrüßung, gemeinsamem Essen und einem kurzen Jahresrückblick mit kleiner Bildershow dankte OSM Rolf Haber seiner Mannschaft für die geleistete Arbeit und Unterstützung mit einem feinen Tröpfchen. Die Vereinsmeisterschaft 2017 brachte folgende Ergebnisse in der Disziplin Luftgewehr Auflage: 1. Platz Elke Mächler, Zweiter wurde Lothar Markert vor der Drittplatzierten Christa Reiß. In der Disziplin Luftpistole Auflage wurde Manfred Ullrich Vereinsmeister, den zweiten Platz belegte Patrick Ribot, Dritter wurde Rolf Ferdinand. Der Sonderpokal "Auflage", der auf einer Glücksscheibe ausgeschossen wird, ging an Christa Reiß. Nach den Ehrungen für die Mitglieder durfte auch Rolf Haber eine Ehrung erfahren; ihm wurde für 30 Jahre als Oberschützenmeister der Schützengilde mit einer Urkunde und einem Präsent gedankt.

Weiter stand auf dem Programm die Ehrung langjähriger Mitglieder für ihre Treue zum Verein und somit auch zur Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund: für 25 Jahre mit einer silbernen Ehrennadel Daniel Alves de Jesus, Waltraud Ehrly, Joachim Hirth, Kai Specht und Patrick Ribot. Für 40 Jahre erhielten Elke Czellnik und Gisela Fahl die goldene Ehrennadel und für 50 Jahre Günter Wiedmann. Leider konnten aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen einige nicht anwesend sein, ihnen werden Urkunde und Ehrennadel nachgereicht.

 

               vlnr: Waltraud Ehrly, Patrick Ribot, Elka Czellnik, Günter Wiedmann

 

Nach dem Ehrungsmarathon wartete alles gespannt auf die Proklamation der neuen Königsfamilie, die 2018 den Verein repräsentieren wird: Jungschützenkönigin wurde Gina Greiling, Schützenkönigin Maria-Theresia Kastner, 1. Schützendame Christa Reiß, 2. Schützendame Isabella Markert. Der 2. Vorsitzende hatte im Voraus gemeint, es wäre an der Zeit, dass er es mal wieder schafft und es hat geklappt. Schützenkönig wurde Patrick Ribot, 1. Ritter Peter Fricke und 2. Ritter Gerhard Krämer.

 

 

   vorne vlnr: Gina Greiling, Christa Reiß, Maria-Theresia Kastner, Patrick Ribot, Gerhard Krämer

                              hinten vlnr: Rolf Haber, Isabella Markert, Peter Fricke

 

Vereins-Wanderpokal-Schießen 2017

Am Sonntag, 19. November, ab 10.30 Uhr bis in den frühen Nachmittag kämpften die 10 teilnehmenden Vereine mit insgesamt 69 Schützen um den Wanderpokal. Da die Disziplin Luftgewehr Auflage geschossen wurde, konnten wieder sehr gute Ergebnisse erzielt werden. An den 6 angebotenen Terminen war ein Rekord von 165 Teilnehmern zu verzeichnen, gegenüber dem Vorjahr mit 86. Am fleißigsten trainierte die Mannschaft des Tennisclubs Eberstein, der je 1 Damen- und 1 Herrenmannschaft stellte. Die jeweils 4 besten Schützen einer Mannschaft kamen in die Wertung für den Wanderpokal, außerdem erhielten die jeweils 3 Besten Damen und Herren einen Pokal.

Zur Begrüßung am Abend bei der Siegerehrung stellte Oberschützenmeister Rolf Haber fest, dass es dieses Jahr seine 30. Siegerehrung wäre und dass vor 30 Jahren auch die Damen bessere Ergebnisse als die Herren erreicht hätten, denn der Turnverein stellte bereits 1987 je eine 1 Damen- und 1 Herrenmannschaft. In seinen Unterlagen war auch vermerkt, dass Ernst Hertweck, auch heute anwesend, bereits 1964 bei der Kolpingsfamilie mitgeschossen hatte. Auch Arthur Reiß, damals als 11-er-Rat, war 1964 bereits dabei. OSM Haber und Sportleiterin Christa Reiß konnten folgende Ehrungen vornehmen: 1. Platz und Wanderpokal gingen mit 565 Ringen und bereits zum 4. Mal an den Musikverein, Platz 2 belegte mit 551 Ringen die Kolpingsfamilie, ringgleich mit 551 Ringen erreichte ARS Bibendi den 3. Platz. In der Einzelwertung bei den Herren kam Stefan Fichte vom Musikverein mit 146 Ringen auf Platz 1, Andreas Jung von der Freiwilligen Feuerwehr auf Platz 2 mit 141 Ringen und Andreas Hitscherich vom Musikverein, ebenfalls 141 Ringe, auf Platz 3. Bei den Damen belegte Ursula Posselt, Kolpingsfamilie, Platz 1 mit 142 Ringen, mit 141 Ringen kam Daniela Hitscherich vom Musikverein auf Platz 2 und Angelika Frehn vom Tennisclub Eberstein mit 136 Ringen auf Platz 3. Auch die mit Spannung erwartete Proklamation des Dorfschützenkönigs sorgte für Überraschung; mit einer sehr guten 10,6 und einem 79,4 Teiler wurde Jörg Gehring von ARS Bibendi Dorfschützenkönig 2017.

Zum Abschluss der Siegerehrung freute sich OSM Rolf Haber über das disziplinierte Verhalten und die Fairness aller Teilnehmer beim Training und beim Wettkampf und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Allen Mannschaften wurde für die Teilnahme mit einem Präsent gedankt. Ein ganz besonderer Dank ging an sein Team, ohne das ein Gelingen einer derartigen Veranstaltung nicht möglich wäre.

Siegerehrung beim Vereinswanderpokalschiessen 2017

 

Der stolze Dorfschützenkönig 2017 Jörg Gehring

 

Jahreshauptversammlung 2017

Gut vorbereitet zur diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte Oberschützenmeister Rolf Haber nach Begrüßung und Totengedenken die anstehenden Neuwahlen zügig über die Bühne bringen. Aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen traten Lothar Markert als Jugendleiter und Rolf Ferdinand als LP-Referent nicht mehr an und wurden mit herzlichen Dankesworten für die jahrelange Mitarbeit verabschiedet. Da im Vorfeld die weiteren Posten geklärt wurden, konnte die Wahl des Gesamtvorstandes per Akklamation erfolgen und brachte, für alle Posten einstimmig. Der Vorstand setzt sich 2017 wie folgt zusammen: Rolf Haber bleibt 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender Patrick Ribot, der sich auch als 2. Jugendtrainer für den Nachwuchs einsetzen wird, Lothar Reiß bleibt der Schatzmeister, Elke Czellnik weiterhin Schriftführerin/Pressearbeit, Christa Reiß ist erneut die 1. Sportleiterin und LG-Schießleiterin, Maria-Theresia Kastner hat das Amt der 2. Sportleiterin und Referentin LG/LP-Auflageschießen inne, Manfred Ullrich ist neuer LP-Referent, Matthias Pflüger übernimmt kommissarisch den Posten des Jugendleiters bis zur nächsten Wahl, Peter Fricke bleibt der IT-Beauftragter. Die Kasse prüfen werden Armin Gantner und Claus Weihrauch. Nachdem keine Anträge eingegangen sind, keine Fragen aufkamen und auch keine größeren Bauvorhaben auf dem Plan stehen, konnte OSM Rolf Haber eine harmonische Sitzung mit einer kompletten Vorstandschaft beenden, mit dem Motto für das Jahr 2017: „Erhalten und Verwalten“

 

Königsfeier 2016

Jeweils Im Dezember hält die Schützengilde Haueneberstein Rückschau auf das zu Ende gehende Jahr und die Höhepunkte des Sportjahres und lädt zur Königsfeier ein. Nach einem gemeinsamen Essen hieß OSM Rolf Haber alle Freunde der Schützengilde herzlich willkommen und war überaus erfreut, dass so viele der Einladung gefolgt waren, zu einer Feier, die Spaß, Unterhaltung und ein bisschen Abstand vom Arbeitsalltag bringen soll. Besonders begrüßen konnte er auch mehrere Ehrenmitglieder und die Eltern der Jugend. Jeder weiß, wie schwierig es ist, sich heutzutage etwas Zeit zu nehmen, um sich für den Verein einzusetzen. Diese Arbeit sichert dem Verein das Weiterkommen und kontinuierliche Aufwärtsentwicklung. Er gab der Hoffnung Ausdruck, dass auch in den folgenden Jahren weiterhin so erfolgreich und partnerschaftlich zusammen gearbeitet wird – zum Wohle des Vereins und des Schießsports. Nach einem Bildervortrag über das auslaufende Schützenjahr konnte er von einem guten Jahr berichten, es wurden in sportlicher Hinsicht sehr gute Erfolge erzielt. Zum 2. Mal in Folge hat die Schützengilde wieder einen Kreisschützenkönig: Emil Kastner wurde erneut Kreisauflagenkönig 2016 im Schützenkreis 1 Mittelbaden. Das Vereinsturnier der Hauenebersteiner Vereine wurde in diesem Jahr wieder erfreulich gut angenommen. Die Arbeiten im, am und um das Schützenhaus herum gingen gut voran. Eine neue Überdachung am hinteren Biergarten lässt einen Aufenthalt auch bei nicht so schönem Wetter zu. Zur positiven Situation der SGi hat also seine Mannschaft kräftig beigetragen. Auch den Sponsoren sprach er seinen Dank aus, denn ohne sie wäre manches nicht machbar gewesen.

Bevor er seinen Bericht beendete, dankte er noch einmal allen, die zum Erfolg beigetragen haben. Der sich stets auch für die Belange der Schützen einsetzenden Wirtin mit ihrem Team galt sein besonderer Dank. Für die beiden Mitglieder Dirk Meder und Oliver Specht war die Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund und somit auch zur Schützengilde vorgesehen; berufliche Gründe ließen eine Anwesenheit jedoch nicht zu; Ehrennadel und Urkunde werden zu einem späteren Zeitpunkt überreicht.

Als Vereinsmeister 2016 für die Aufstiegsrunde Kreismeisterschaften 2017 wurden geehrt:

Disziplin Luftgewehr Auflage: 1. Elke Mächler, 2. Christa Reiß, 3. Lothar Markert,

Disziplin Luftpistole Auflage: 1. Patrick Ribot, 2. Manfred Pflüger, 3. Manfred Ullrich,

Disziplin Luftgewehr Jugend: 1. Marius Schmid, 2. Gabriel Pflüger, 3. Lennart Meißner,

Luftgewehr Schüler Jesmina Kadrija-Groß 1. Platz, 2. Lea Pflüger,

Sonderpokal LG Auflage durch Glücksschuss Manfred Ullrich.

Dann der Höhepunkt des Abends: Die Proklamation der neuen Hoheiten. Jungschützenkönig wurde Marius Schmid, der 1. Jungritter heißt Lennart Meissner, 2. Jungritter wurde Gabriel Pflüger. Bei den Damen wird die letztjährige und auch die neue Schützenkönigin Elke Mächler die SGi im kommenden Jahr vertreten, unterstützt von der 1. Schützendame Christa Reiß und der 2. Schützendame Ilonka Pflüger. Schützenkönig 2016 wurde Manfred Ullrich, ihm zur Seite stehen der 1. Ritter Peter Fricke und der 2. Ritter Jens Wiedmann.

Vereins-Wanderpokal-Schießen 2016

Das Wanderpokalschießen der örtlichen Vereine, das bereits 1965 von Oberschützenmeister Rolf Haber ins Leben gerufen wurde und im Herbst jeden Jahres fester Bestandteil im Jahresprogramm der Hauenebersteiner Vereine ist, fand in diesem Jahr wieder vermehrt Zuspruch. Ab 10.30 Uhr bis in den frühen Nachmittag kämpften die 13 teilnehmenden Vereine mit insgesamt 84 Schützen um den Wanderpokal. Die trainingsfleißigste Mannschaft waren die Eberschder Mühlweiher Hexen, die in diesem Jahr zum ersten Mal dabei waren. Die jeweils 4 besten Schützen/Schützinnen einer Mannschaft kommen in die Wertung für den Wanderpokal, außerdem erhalten die jeweils 3 Besten bei den Damen und bei den Herren einen Pokal. Der Musikverein, der nach 3-maligem Sieg den Wanderpokal im letzten Jahr behalten durfte, kämpfte nun auch um den neuen Pokal, was mit einem Ring mehr als im Vorjahr auch gelang.
OSM Haber und Sportleiterin Christa Reiß konnten folgende Ehrungen vornehmen: 1. Platz und der Wanderpokal gingen mit 556 Ringen an den Musikverein, Platz 2 belegte mit 555 Ringen ARS Bibendi, mit 541 Ringen erreichte die Kolpingsfamilie den 3. Platz. In der Einzelwertung bei den Herren kam Stefan Fichte vom Musikverein mit 144 Ringen auf Platz 1, gefolgt von Tobias Hirth von ARS Bibendi Platz 2 mit 143 Ringen und Alex Herr, auch ARS Bibendi, mit 140 Ringen auf Platz 3. Bei den Damen belegte Daniela Hitscherich vom Musikverein Platz 1 mit 138 Ringen, mit 130 Ringen kam Martina Ziekursch von den Eberschder Mühlweiher Hexen auf den 2. Platz, Yanqun Wang von der Kolpingsfamilie erreichte den 3. Platz mit 128 Ringen. Auch die mit Spannung erwartete Proklamation des Dorfschützenkönigs sorgte für Überraschung, denn es gab zwei fast identische Zehner, so dass die Auswertmaschine erst das Ergebnis klar deuten konnte: Ganz knapp unterlag Thorsten Wolff von der Modellfluggruppe mit einer 10,6, entspricht einem 84,6 Teiler, einer Dame. Daniela Hitscherich vom Musikverein schoss eine 10,7, also einen 67,5 Teiler, und ist somit Dorfschützenkönigin 2016. Ein kleiner Eber, das Wahrzeichen der Schützengilde, soll sie stets an diesen Erfolg erinnern.
Zum Abschluss der Siegerehrung bedankte sich OSM Rolf Haber bei allen Teilnehmern für das disziplinierte Verhalten und die Fairness beim Training und beim Endkampf. Seinem Team, ohne das ein Gelingen einer derartigen Veranstaltung nicht möglich wäre, dankte er ganz besonders für ihren tatkräftigen Einsatz.

 

Kreiskönigsball 2016

Der diesjährige Kreiskönigsball des Schützenkreises 1 Mittelbaden findet am Samstag, 12. November, 20.00 Uhr, in der Schwarzwaldhalle in Hügelsheim statt. Um Plätze reservieren zu können, bitten wir um Eintragung in die Liste im Schützenhaus.

Terminplaner

Bitte schon heute vormerken: unsere Königsfeier findet am 10. Dezember ab 18.00 Uhr statt!

Biergarten
Die Biergartensaison ist eröffnet. Unsere Wirtin Babeth freut sich auf Ihren Besuch.
Bei schlechterem Wetter kann ab sofort die neu gebaute Überdachung genutzt werden.



Öffnungs- und Trainingszeiten Schützenhaus

Geöffnet täglich ab 16.00 Uhr, mittwochs Ruhetag,
Training montags und freitags ab 18.00 Uhr,
Tel.-Nr. 07221 / 992 11 01


Königsfeier 2015

Nach Begrüßung und einleitenden Worten von Oberschützenmeister Rolf Haber feierte man in entspannter und fröhlicher Runde im weihnachtlich geschmückten „Festsaal“ den Jahresabschluss und die Inthronisierung der neuen Königsfamilie. Zuvor berichtete Oberschützenmeister über die im Laufe des Jahres vorgenommenen Änderungen und Verbesserungen in und ums Schützenhaus. Da die Parkplätze oftmals nicht ausreichten, wurde ein Wall zum Abfluss des Hangwassers angelegt, die Parkfläche hinter dem Schützenhaus erweitert und so 6 bis 10 neue Stellplätze geschaffen. Es gibt eine neue Gerätehütte, der Kellerabgang wurde überdacht, der Biergarten wurde neu konzipiert und mit Sichtschutzpaneelen ausgestattet. Drei Mega-Sonnenschirme überdachen einen großen Teil des Biergartens und bieten so Schutz vor Hitze und auch vor manchmal nicht so gutem Wetter. Es wurde also viel erreicht im Jahr 2015.

Der Mitgliederstand hat sich erhöht, erfreulicherweise nehmen auch 5 Jugendliche fleißig am Training teil. Die Vereinsmeisterschaften wurden absolviert, auch mit steigender Teilnehmerzahl und guten Ergebnissen: Vereinsmeister Disziplin Luftgewehr Auflage: 1. Platz Maria-Theresia Kastner, 2. Lothar Markert, 3. Elke Mächler, Disziplin Luftpistole Auflage: 1. Platz Patrick Ribot, 2. Manfred Pflüger, 3. Rolf Ferdinand und Disziplin Luftgewehr Jugend: 1. Platz Marius Schmid, 2. Gabriel Pflüger, 3. Lennart Meißner.

Dann war es endlich soweit und Proklamation der neuen Königsfamilie löste die Spannung: Jugendschützenkönig wurde Lennart Meißner, der 1. Jungritter heißt Marius Schmid, 2. Jungritter wurde Lea Pflüger. Bei den Damen wird die Schützenkönigin Elke Mächler die SGi im kommenden Jahr vertreten, unterstützt von der 1. Schützendame Sirinapa Wiedmann und der 2. Schützendame Isabella Markert. Schützenkönig 2015 wurde Claus Weihrauch, ihm zur Seite stehen der 1. Ritter Joachim Pflüger und der 2. Ritter Manfred Pflüger.
  


Vereins-Wanderpokal-Schießen
Zum Wettschießen der örtlichen Vereine trafen sich 8 Mannschaften und kämpften in der Disziplin Luftgewehr Auflage um den Wanderpokal. Der trainingsfleißigste Verein war der Musikverein, was sich am Ende auch in den Ergebnissen widerspiegelte. Nachdem die Mannschaft des Musikvereins den Wanderpokal bereits zweimal gewinnen konnte und auch in diesem Jahr das beste Ergebnis mit der Schnapszahl von 555 Ringen erreichte, geht dieser nun ganz in den Besitz des Musikvereins über. Der 2. Platz ging mit 548 Ringen an Ars Bibendi, den 3. Platz errang die Mannschaft der Kolpingsfamilie mit 540 Ringen. Siegerin der Einzelwertung bei den Damen wurde Daniela Hitscherich, Musikverein, mit 138 Ringen, Platz 2 belegte Silvia Bohe mit 136 Ringen, Platz 3 Ursula Posselt, 135 Ringe, beide Kolping. Nachdem die Damen in den Vorjahren den Herren den Rang abliefen, hatten diesmal die Herren die Nase vorn: Platz 1 Matthias Schwägerl, Kolping, 143 Ringe, Platz 2 Stefan Fichte, Musikverein, 142 Ringe und Platz 3 Dirk Franzen, Ars Bibendi, 140 Ringe.

Auch die mit Spannung erwartete Proklamation des Dorfschützenkönigs sorgte für Überraschung, denn es gab zwei fast identische Zehner. Erst die Auswertmaschine konnte das Ergebnis klar deuten: Ganz knapp unterlag Ernst Hertweck von der Kolpingsfamilie mit einer 10,3 (entspricht einem 159-Teiler) Stefan Fichte vom Musikverein, der eine 10,4 Schoss (134-Teiler), und somit Dorfschützenkönig 2015 wurde.



Siegerehrung beim Vereinswanderpokalschiessen 2015


Der stolze Dorfschützenkönig 2015 Stefan Fichte

Kreiskönigsball 2015
Am Samstag, 07. November fand der diesjährige Kreiskönigsball des Schützenkreises 1 ab 20:00 Uhr in der Fremersberghalle Sinzheim statt. Nach dem feierlichen Einzug der Vereins-Königsfamilien des Schützenkreises standen Ehrungen für sportliche Leistungen, die Proklamation der Kreis-Königsfamilie 2015 sowie Spaß und Unterhaltung auf dem Programm. Das besondere Ereignis dieses Abends war, dass unser langjähriges Mitglied Emil Kastner zu seiner eigenen Überraschung Kreisschützenkönig wurde. Er schoss einen 25-Teiler und konnte so den Titel des Kreischützenkönigs Auflage einheimsen.